Projekt Fassade: erfolgreich abgebrochen

Haare müssen für den Job gestylt sein. Und ungeschminkt geht gar nicht! Sowas hab ich früher oft gehört.

Kennst du das, dass du manchmal glaubst, eine Fassade aufsetzen zu müssen, um professionell zu wirken? Weil da einfach noch zu viele alte Strukturen und Überzeugungen vorherrschen?

Weil du keine Lust hast, als „typisch Frau“ abgestempelt zu werden?

Kennst du das, dass du meinst, du müsstest dich zurückhalten mit dem, wie du wirklich bist? Du dürftest deine Gefühle nicht zeigen, weil du sonst zu schwach wirkst, um dich durchzusetzen?

Ich war darin jahrelang perfekt: eine professionelle Fassade aufzusetzen. Nicht, dass nicht ehrlich war, was ich sagte. Oder nicht aufrichtig, wofür ich mich einsetzte. Nur: Es war eben nur EIN Teil von mir. Den anderen hab ich schön für mich behalten. Bloß nicht angreifbar machen.

Ich fand das ultra anstrengend. Den Frust und die Gefühle mit nach Hause zu schleppen, um mich dort dabei zu ertappen, wie ich immer öfter einfach nur noch genervt war.

Was ist, wenn du ganz DU sein kannst in deinem Job als Führungsfrau? Was ist, wenn wir gemeinsam herausfinden, welches dein nächster Schritt ist, damit du weiblich erfolgreich als Führungskraft sein kannst?

Mach dir einen Termin mit mir aus und wir finden heraus, wo du stehst und wohin du willst.

https://calendly.com/bettinapoehler/30minuten

Ähnliche Artikel